Zurück zur Übersicht
Letzte Aktualisierung:
18-Jun-2013
Sanyo MBC-555-2 Originalkarton vorhanden
Klassifizierung
16-bit Portable-Computer
Markteinführung
1983
Prozessor
Intel 8088
Taktung
3,6 MHz
RAM / ROM
128KB / 8KB
Tastatur
Schreibmaschine mit 85 Tasten, QWERTZ
Betriebssystem(e)
MS DOS 2.11
Massenspeicher
1 x FDD mit 360KB (optional externe 5MB HD)
Grafik / Text
max. 640 x 200 Grafik (CGA), Textmodus 80 x 25
Sound
 
Damaliger Neupreis
unter 1000 US$
Verbreitung
sehr gering
Bemerkungen
Der MBC-555 ist erste IBM Clone für unter 1000 US$, allerdingsist er nicht 100% IBM-kompatibel. Probleme gibt es mit den standardmäßig verwendeten Grafikkarten, wenn Programme direkt in den Bildschirmspeicher schreiben (z.B. Lotus 1-2-3). Der Bildschirmspeicher liegt beim Sanyo nicht auf B000:0000 (bzw. B800:0000 bei Farbe) wie beim IBM PC. Deshalb sieht man bei solchen Programme nichts am Bildschirm. Später wurde eine CGA Karte von Sanyo angeboten, die derartige Probleme nicht hatte. Programme wie z.B. Wordstar oder Multiplan laufen jedoch problemlos. Mit Standard-DOS Disketten von Microsoft oder IBM booted der MBC-555 übrigens nicht, anscheinend wird von Sanyo auch kein Standard-Bootsektor verwendet. Ein Novum dürfte auch sein, das der 8088 des Sanyo mit 3,6 MHz getaktet wurde, also langsamer war als ein IBM PC (4,77 MHz).
Zustand tech./opt.
2/2
Abbildung(en)
folgt nach